Solarthermie - heißt Sonne tanken!

Ob Aufdach- oder Indachlösung. Unsere Module von TiSUN bieten für alle Dachformen und -arten passende Gestelle an. TiSUN produziert ein breites Portfolio an Sonnenkollektoren für jeden Einsatzbereich. Dabei handelt es sich ausschließlich um Flachkollektoren, die im Gegensatz zu Röhrenkollektoren durch Robustheit und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis überzeugen. Folgende Merkmale zeichnen TiSun Kollektoren aus:

  • Lange Lebensdauer von 20-25 Jahren
  • hochwertige Materialien: Edelstahl und Aluminium
  • baustellenfertig vorkonfektioniert
  • Einfache, schnelle und flexible Montage
  • Montage ohne Spezialwerkzeug möglich
  • benutzerfreundliche, anschaulich illustrierte
    Montageanleitung
  • Hohe Wirkungsgrade (Absorption 95%)
  • Geringe Wärmeverluste durch Isolierung
  • Anspruchsvolles Design
  • Langjährige Herstellerkompetenz
  • überall universell einsetzbar

In unserem Downloadbereich finden Sie weitere Informationen und Prospekte zum Thema Solarthermie.

Neben den Dachmodulen, spielt natürlich auch der Wasserspeicher eine sehr wichtige Rolle. Mit innovativer Technik von TiSUN sind Sie auch hier bestens ausgestattet.

Erfahren Sie HIER mehr über die Speicher von TiSUN. Angebote rund um die Solarthermie finden Sie auch in unserem SHOP


Wie funktioniert eine thermische Solaranlage?

Herzstück einer thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Ein Flachkollektor, die am weitesten verbreitete Bauform eines Kollektors, besteht aus einem selektiv beschichteten Absorber, der zur Absorption („Aufnahme") der einfallenden Sonnenstrahlung und ihrer Umwandlung in Wärme dient. Zur Minimierung von thermischen Verlusten wird dieser Absorber in einen wärmegedämmten Kasten mit transparenter Abdeckung (meistens Glas) eingebettet.

Der Absorber wird von einer Wärmeträgerflüssigkeit (üblicherweise ein Gemisch aus Wasser und ökologisch unbedenklichem Frostschutzmittel) durchströmt, die zwischen Kollektor und Warmwasserspeicher zirkuliert. Thermische Solaranlagen werden über einen Solarregler in Betrieb genommen. Sobald die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher um einige Grad übersteigt, schaltet die Regelung die Solarkreis-Umwälzpumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert die im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher

Komponenten einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung:

  • Solarregler

  • Temperaturfühler am Kollektor

  • Temperaturfühler am Speicher

  • Solarkreis-Umwälzpumpe

  • Kaltwasserzufluss

  • Warmwasserabfluss

  • Ausdehnungsgefäß

  • Temperaturfühler für Nachheizung

  • Ladekreis-Umwälzpumpe

Die konventionelle Heizung gewährleistet über den Ladekreis, dass auch dann ausreichend warmes Wasser zur Verfügung steht, wenn die Solaranlage keine oder zu wenig Nutzenergie liefert. Solaranlagen lassen sich problemlos in die Gebäudetechnik integrieren. Damit ergänzt eine moderne thermische Solaranlage, die mit mindestens 20 Jahren die Lebensdauer eines Heizkessels übertrifft, die konventionelle Heiztechnik ideal.

Solarthermie einfach erklärt!

Thermische Solaranlagen liefern aus Sonnenlicht Wärme, welche im Haushalt z.B. zum Baden, Duschen Putzen oder zur Heizungsunterstützung gebraucht werden kann.
Eine thermische Solaranlage kann einen wesentlichen Anteil zur Trinkwassererwärmung im Haushalt leisten. Typisch ist ein Anteil von ca. 60% der Solarthermie am Gesamtenergieaufwand für die Trinkwassererwärmung.

Kostenstruktur thermischer Anlagen zur Warmwasserbereitung im Ein- und Zweifamilienhausbereich

Kollektorfeld:
35%
Speicher:
24%
Solarstation:
8%
Sonstiges:
6%

Förderprogramme

Detaillierte Informationen über regionale und bundesweite
Förderprogramme finden Sie unter folgenden Internetadressen:

Zu Fragen, bitten wir Sie, uns zu Kontaktieren
unter der Rufnummer 04102 / 455943

 

 
 

Interessante Angebote finden Sie in unserem SHOP

 

 
     

Besuchen Sie auch unsere Themenwelten